Meldungen und Nachrichten aus der Entwicklerszene!






Nachrichten
Die Startseite
Die Nachrichten
Die Macher
Statistiken
Heisse Eisen
Der Bewertungs-Navigator
RUHM
Die ZIPs
Euro-SpieleHersteller
Die L.A.E.S.
Denglisch
Die Verweise
Der Autor
ePost [inaktiv] Gästebuch [inaktiv]
Zum Nachrichten-Archiv
Schneller auf den Punkt!
Mittwoch, der 30. Oktober 2013
  • 23 Adventure-Nominierungen beim DE13!
    Wie jedes Jahr wird auch dieses Mal wieder der bedeutendste Preis für deutsche Computerspielentwickler vergeben.
    Und wie jedes Jahr haben es beim Deutschen Entwicklerpreis auch wieder zahlreiche Adventures auf die Liste der Nominierten geschafft.
    So kämpfen in der Kategorie 'Bestes Adventure' die Spiele "Goodbye Deponia", "The Inner World" und "Der Rabe - Vermächtnis eines Meisterdiebs" um die Trophäe. Alle drei Titel sind auch in der Kategorie 'Bester Sound' und 'Beste Story' nominiert, in letzterer gemeinsam mit "Das Schwarze Auge - Memoria", welches wiederum auch in 'Bestes Gamedesign' und 'Beste Grafik' Chancen auf einen Preis hat.
    Außer "Crysis 3" und "Anno 2070" befinden sich aber mit "Goodbye Deponia" und "The Night of the Rabbit" gleich noch zwei weitere Adventure-Titel in dieser Sektion. "The Night of the Rabbit" darf sich gemeinsam mit "Das Schwarze Auge - Memoria" zudem auch in 'Bestes Familienspiel' sowie bei 'Bester Sound' Hoffnung machen. In der Kategorie 'Bestes Kinderspiel' hat es zudem das Kinder-Adventure "Zala und die Schatzhöhle" auf die Liste geschafft.
    Insgesamt gibt es somit mindestens 23 Nominierungen für klassische Adventures (sechs für "Goodbye Deponia", fünf für "The Inner World", vier für "Der Rabe", vier für "Das Schwarze Auge - Memoria", drei für "Night of the Rabbit" und eine für "Zala und die Schatzhöhle"). Die ganze Liste ist auf der Seite des Entwicklerpreises ein-zusehen. Der Preis wird am 11. Dezember in Düsseldorf verliehen.
Montag, der 28. Oktober 2013
  • VÖ-Termin für "Blood Knights" jetzt offiziell angekündigt!
    Nach mehreren Verschiebungen sollte "Blood Knights" von den Entwicklern von DECK13 eigentlich im Februar 2013 erscheinen.
    Damals war noch DTP ENTERTAINMENT als Verleger für das Projekt verantwortlich. Nach den finanziellen Schwierigkeiten und der Planinsolvenz des Herstellers wurde es jedoch recht ruhig um das Projekt. Heute gibt nun der neue Herausgeber KALYPSO MEDIA bekannt, daß die Xbox 360-Version des Action-Rollenspiels bereits am 1. November 2013 über Xbox Live Arcade zum Preis von 14,99 Euro erscheint.
    Die PC- und PS3-Version von "Blood Knights" folgen dann am 13. November ebenfalls als Download-Titel. Passend zur Ankündigung sieht man am Ende dieser Meldung einen neuen Trailer mit aktuellem Spielmaterial.
    In "Blood Knights" gerät der Spieler in den uralten Konflikt zwischen Menschen und Vampiren. Man hat die Kontrolle über zwei Charaktere, den Vampirjäger Jeremy und die Vampirin Alysa. Beide sind durch ihr Schicksal aneinander gebunden, wodurch man jederzeit zwischen beiden wechseln kann.
    Alternativ spielt man "Blood Knights" im kooperativen Modus zu zweit und hat so beide Charaktere jederzeit im Kampfgeschehen. Genre-typisch erwartet einen zahl-reiche Beute, mit der man seine Helden ausstattet und Handel treibt.
    Entwickelt wird der Titel von DECK13, die bisher durch "Venetica", "Jack Keane" und "Ankh" bekannt geworden sind.
  • Electronic Arts reagiert offiziell auf "FM14"-Kritik!
    BRIGHT FUTURE und Electronic Arts mussten in diesem Jahr reichlich Kritik für den "Fussball Manager 14" einstecken.
    "Die neue Version des Fussball Managers ist zu 99% das gleiche Spiel wie letzte Saison, aktualisiert lediglich Daten und Trikots und kostet trotzdem unverschämte 40 Euro", heißt es etwa unter anderem im Test der Fußballmanager-Simulation auf GameStar.de.
    Auf die massive Kritik von Medien und Spielern an dieser sogenannten Legacy-Edi-tion hat mittlerweile auch Electronic Arts reagiert. In einer offiziellen Stellungnahme ließ PR-Manager Ralf Anheier wissen, daß man bereits im Vorfeld kommuniziert habe, mit dem "Fussball Manager 14" im Vergleich zum Vorgänger keine neuen Funktionen etablieren zu wollen, sondern in erster Linie nur die umfangreiche Datenbank zu aktualisieren:
    "Der Fussball Manager ist ein seit Jahren etabliertes Spiel mit einer großen und treuen Fan-Basis, aber auch immer wieder vielen Neueinsteigern. Der neue Fussball Manager 14 enthält - anders als die früheren Versionen - keine grundlegend neuen Features, sondern in erster Linie eine Aktualisierung der umfangreichen Datenbank. Dies wurde entsprechend kommuniziert, sowohl an die Presse, an den Handel (inkl. Produktverpackung) als auch auf der offiziellen Webseite des Fussball Manager. Wir ermöglichen damit zu einem vergünstigten Preis (unverbindliche Preisempfehlung) den Fans und vor allem den Neueinsteigern ein weiteres Jahr ein hoch qualitatives und aktuelles Produkt zu spielen." Und auch den Kritikpunkt der fehlenden unteren Ligen, unter anderem sind die 3. Liga und die verschiedenen Regionalligen nicht mehr im Spiel enthalten, spricht Anheier an:
    "EA Sports hat den Lizenzvertrag für die 3. Liga und die Regionalligen mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) nicht verlängert. In der aktuellen Version des Fussball Manager sind die Bundesliga und 2. Liga enthalten. Im Anhang finden Sie eine Übersicht über die im Spiel enthaltenen 33 voll lizenzierten Ligen. Zudem enthält der FM14 viele weitere nicht nicht vollständig lizenzierte Ligen."
    Manager-Fans haben zudem wohl allen Grund zur Sorge: Zur weiteren Zukunft der Fussball-Manager-Reihe könne man zur Zeit keine weiteren Aussagen treffen, heißt es abschließend.
    Der "Fussball Manager 2014" ist seit dem 24. Oktober 2013 exklusiv für den PC er-hältlich.
  • "DSA - Blackguards" ab Nov. über 'Steam Early Access' !
    Ursprünglich sollte das Rollenspiel "Das Schwarze Auge - Blackguards" bereits in we-nigen Wochen, am 19. November, erscheinen.
    Daraus wird bekanntlich nichts, wie DAEDALIC vor einigen Tagen bekannt gab und den Titel kurzerhand auf den 24. Januar 2014 verlegte. Jetzt hingegen stimmen mehr oder weniger beide Termine, denn "DSA - Blackguards" wird vor der offiziellen Veröffentlichung auch über 'Steam Early Access' erscheinen.
    Bereits am 7. November 2013 soll das erste Kapitel erscheinen, die restlichen vier sollen in Abständen von jeweils drei Wochen nachgereicht werden.
    Preislich schlägt das Ganze mit mindestens 25 Euro zu Buche, dafür ist wie gewohnt auch die finale Version im Januar mit inbegriffen. Alternativ gibt es für 35 Euro auch die »Early Access Deluxe Edition« inklusive digitalen Extras wie Artbook (circa 150 Seiten), Soundtrack, Making-Of-Videos, einer Karte der Spielwelt sowie einem halben Dutzend Wallpaper.
    Für 50 Euro gibt es schließlich auch noch die »Contributor Edition«, die sämtliche Inhalte der Deluxe Edition beinhaltet und zusätzlich das erste Erweiterungspaket für "Blackguards", einen Schlüsselcode für das Adventure "Das Schwarze Auge - Sati-navs Ketten" sowie eine Verewigung des Namens des Käufers im Abspann.
    Wer kein Interesse an dem 'Early Access'-Angebot hat, zahlt im Januar voraus-sichtlich 40 Euro für "DSA - Blackguards", welches übrigens auch als Schachtel-Version im Einzelhandel erscheinen wird - also rund 15 Euro mehr.
  • Neuer Test zu BRIGHT FUTUREs "Fussball Manager 14" auf GameStar.de.
  • Die Rubrik "Heisse Eisen" wurde aktualisiert und erweitert.
Freitag, der 25. Oktober 2013
  • DEEP SILVER bekämpft Raubkopien mit guten Spielen!
    Die angeblich extrem hohe Raubkopierquote wird von so manchem Verleger immer wieder gerne als Argument genannt, wenn es darum geht zu begründen, weshalb ein Titel gar nicht oder mit Einschränkungen x-facher Art auf dem PC erscheint.
    Beim Münchener Hersteller DEEP SIVER hingegen pflegt man einen äußerst pragmati-schen Umgang mit dem Thema Softwarepiraterie: Man ignoriert sie einfach! "Das ist doch nichts neues, das ist ein Bestandteil unserer Branche und zwar schon seit Ja-hrzehnten. Als Publisher müssen wir einfach damit leben.", so Klemens Kundratitz, Geschäftsführer von DEEP SILVER im Gespräch mit PA Report.
    Eher wenig hält Kundratitz dementsprechend auch von DRM-Systemen wie zum Beispiel Uplay: "Das ist definitiv nicht die Art und Weise, wie wir uns mit dieser Sache beschäftigen wollen. Ich denke wir müssen einfach Spiele auf den Markt bringen, die ihr Geld wert sind, aber natürlich wird es auch bei uns Piraterie geben, so wie bei jedem anderen Publisher auch. Kein Publisher wird dieses Problem jemals lösen können."
  • Neuer Test zu NOUMENAs "DSA - Demonicon" auf PCGames.de.
Mittwoch, der 23. Oktober 2013
  • Hamburger Entwickler FISHLABS in Schwierigkeiten!
    Wie das Hamburger Entwicklerstudio FISHLABS ENTERTAINMENT auf seiner offiziellen Webseite mitteilt, befindet sich das Unternehmen bereits seit Juli 2013 in einem Schutzschirmverfahren gemäß §270b InsO (Chapter 11) in Eigenverwaltung - also in einem Insolvenzverfahren nach US-Recht.
    Am 1. Oktober 2013 wurde das Ganze in ein reguläres Verfahren umgewandelt, wo-bei die Eigenverwaltung weiterhin bestehen bleibt. Für FISHLABS heißt das entgegen aktuell kursierender Gerüchte: Die Gesellschaft wurde nicht aufgelöst und die Ge-schäfte werden normal weitergeführt.
    Ein Verfahren gemäß »Chapter 11« führt in den USA übrigens zu einer beaufsich-tigten Insolvenz, während der die Gläubiger nicht versuchen dürfen, ihre Forderun-gen geltend zu machen - ausgenommen, der Weg führt über das Insolvenzgericht. Ziel ist es, weiterhin geschäftstätig zu bleiben und sich durch eine Reorganisation selbst aus der Insolvenz zu retten.
    Ganz anders übrigens ein Insolvenzverfahren nach »Chapter 7«: Hier wird eine voll-ständige Liquidation des Unternehmens angepeilt, wie sie etwa THQ am Ende wider-fahren ist.
    FISHLABS ENTERTAINMENT hat im Zuge der Restrukturierung des Unternehmens be-reits 25 Stellen abgebaut - eigenen Angaben zufolge größtenteils im Bereich Marke-ting, Art-Department und Programmierung.
    "Dies war ein extrem harter Einschnitt und sicher der schwierigste Tag für mich und Fishlabs-Mitgründer Christian Lohr seit Bestehen des Studios. Wir unterstützen unsere ehemaligen Mitarbeiter aktiv bei der Jobsuche und sind zuversichtlich, dass uns die erfolgreiche Vermittlung aufgrund unserer Expertise im Mobile-Bereich und unseren guten Kontakten in der Branche gelingen wird. Mit einem verschlankten Studio sowie unserem ersten F2P-Titel Galaxy on Fire – Alliances und einem weiteren Auftrag von Volkswagen China für 2014 in der Pipeline, sind wir jetzt gut gerüstet, um neue Investoren an Bord zu holen", so Michael Schade, Vorstandsvorsitzender von FISHLABS ENTERTAINMENT.
    Darüber hinaus soll auch die Marke "Galaxy on Fire" weiter ausgebaut werden. Die Rede ist von einem weiteren, noch nicht offiziell angekündigten Titel.
    FISHLABS ENTERTAINMENT wurde erst 2004 gegründet. Vorrangig betätigt sich das Unternehmen als Indie-Entwickler und Verleger im Mobil-Spiele-Bereich. Unter anderem wurden aber auch bereits Marken-Spiele für verschiedene internationale Großkonzerne entwickelt.
  • "Goodbye Deponia" stellt Rekord zum Verkaufsstart auf!
    "Goodbye Deponia" glänzte in seiner ersten Woche auf dem Markt mit sehr guten Verkaufszahlen und stürmte prompt an die Spitze der media control-Charts für PC-Spiele.
    Die Entwickler von DAEDALIC ENTERTAINMENT gaben in einer Pressemitteilung den erfreulichen Verkaufsstart für den dritten Teil der Mülltrilogie bekannt und sprachen von einem Rekordstart innerhalb des Adventure-Genres. Neben Deutschland, Ös-terreich und der Schweiz fand das Adventure laut den Machern auch international großen Anklang.
    "Seit mindestens 15 Jahren ist Goodbye Deponia die erste Adventure-Veröf-fentlichung, die es auf den ersten Platz deutscher Wochencharts schafft. Wir dan-ken unserem Partner EuroVideo, und freuen uns zusammen mit den Kollegen über den großen Erfolg. Das ist sowohl für uns als auch fürs gesamte Genre ein Rekord, und übertrifft mit großem Abstand alle bisherigen Verkaufswochen eines Ad-ventures", freute sich Vorstandsvorsitzender Carsten Fichtelmann über den tollen Start.
    Die Verkaufszahlen von "Goodbye Deponia" übertrafen den Startwochen-Rekord eines Adventures um 200 Prozent, so die Entwickler von DAEDALIC. Im deutsch-sprachigen Raum wurden demnach bisher über 10.000 Einheiten verkauft. Da über die Hälfte dieser Verkäufe auf digitalem Wege erfolgte, fand der Chef von DAEDALIC jedoch auch kritische Worte für das merkwürdige Verhalten des Einzelhandels. So würden viele Händler kommende Erfolge schlicht nicht erkennen.
    Carsten Fichtelmann erklärte dazu: "Es gibt nach wie vor viele Händler, die Goodbye Deponia trotz des erwarteten Erfolgs nicht oder nur in extrem geringer Stückzahl – teilweise nur eine Kopie – im Sortiment hatten. So richtet sich der Handel in unserem Segment selbst hin, und treibt die Kunden zum digitalen Kauf, oder zu Versand-händlern wie Amazon".
  • Neuer Test zu BRIGHT FUTUREs "Fussball Manager 14" auf PCGames.de.
Montag, der 21. Oktober 2013
  • Aufruf zum Boykott gegen "Fussball Manager 14"!
    Auch in diesem Jahr müssen Fans auf die WirtschaftsSimulation "Fussball Manager 14" nicht verzichten.
    Eine vollwertige Fortsetzung darf die Gemeinde jedoch nicht erwarten: Electronic Arts und BRIGHT FUTURE bringen die Sportsimulation lediglich in der sogenannten 'Legacy Edition' in den Handel. Im Prinzip ist der "Fussball Manager 14" nur eine Art Update mit aktualisierten Ligen, Vereinen, Teams und Spielern. Zudem sind Funktio-nen des Vorgängerspiels (darunter Teammatrix, Gerüchteküche und Managerhaus) von Anfang an freigeschaltet.
    Laut Angaben auf Amazon Deutschland werden für die 'Legacy Edition' 39,99 Euro fällig. Das Ganze reicht der "Fussball Manager 14"-Gemeinde allerdings nicht. Ein Großteil der Fans wittert "Abzocke" und möchte den diesjährigen Ableger boykot-tieren.
    Ein Nutzer versteht beispielsweise nicht, warum er für das "bisschen Arbeit" 40 Euro zahlen soll, wenn er die Inhalte doch auch im Editor kostenlos erstellen kann. Ein anderer Fan drückt seinen Unmut via Facebook noch drastischer aus. Für ihn ist das Fass mittlerweile übergelaufen:
    "Es ist soweit. Das erste Jahr ohne FM. Eine Serie von treuen Jahren ist vorbei. Jahre lang das Geld investiert damit die Serie weiterentwickelt wird und jetzt das. (...) Mir unbegreiflich das aus der Lizenz für die Namen so eine Schande verkauft wird." Ähnlich denkt ein anderes Mitglied: "Wenn Ihr ernsthaft glaubt, dass ich für ein einfaches Datenbankupdate an die 40 Euro zahle, dann habt Ihr Euch in Eurem Kämmerlein wohl zu viel von einem Rauschmittelchen gegönnt..."
    Weitere kritische Kommentare zum "Fussball Manager 14" kann man im verlinkten Facebook-Beitrag nachlesen. Die Manager-Simulation ist ab dem 24. Oktober auf Origin und im Handel erhältlich. Weitere Einzelheiten zu den genauen Funktionen vom "Fussball Manager 14" findet man auf der offiziellen Webseite.
  • Die "X - Rebirth"-Raumschlachten im Video!
Freitag, der 18. Oktober 2013
  • DigiComic zu "Geheimakte - Sam Peters" erschienen!
    Seit heute ist das Zeig&Klick-Adventure "Geheimakte - Sam Peters" erhältlich, bei dem es sich um eine Auskopplung der 'Geheimakte'-Reihe handelt.
    Als Spieler schlüpft man in die Rolle der namensgebenden Journalistin, die sich auf eine Afrikareise begibt. Der Meteoritenkrater des Bosumtwi-Sees in Ghana soll einen Aufschluss darauf geben, ob bei dem Einschlag vor einer Million Jahren außerirdi-sches Leben auf die Erde gelangt ist.
    Zur Vertiefung der Handlung von "Geheimakte - Sam Peters" bietet der Hersteller DEEP SILVER einen zweiteiligen Comic kostenlos zum Download (15 Megabyte) an. Der Comic steht als PDF (Teil 1, Teil 2) und für den Comic-Book-Reader (Teil 1, Teil 2) zur Verfügung.
    Darin wird die Vorgeschichte des Spiels erzählt. 2008 verschlägt es Sam Peters auf eine Insel in Indonesien, wo sie auf Max Gruber aus "Geheimakte Tunguska" trifft.
    "Geheimakte - Sam Peters" ist für 9,99 Euro online und als Schachtelversion er-hältlich.
  • 'Die Kunst von Deponia' im Bewegtbild!
  • Die Rubrik "Heisse Eisen" wurde aktualisiert.
Mittwoch, der 16. Oktober 2013
  • VÖ-Termin von "DSA - Blackguards" auf 2014 verschoben!
    Eigentlich sollte das Rollenspiel "Das Schwarze Auge - Blackguards" am 19. Novem-ber dieses Jahres erscheinen.
    Doch man wird soch wohl oder übel noch etwas länger gedulden müssen. Der Verle-ger DAEDALIC ENTERTAINMENT hat die Veröffentlichung auf Ende Januar 2014 ver-schoben. Dies geht aus einer offiziellen Pressemeldung hervor.
    Demnach wollen die Entwickler die zusätzliche Zeit unter anderem für einige Opti-mierungen nutzen. Neben einer Verbesserung der allgemeinen Darstellung arbeitet das Team ein einigen neuen Funktionen. Außerdem wollen die Entwickler nochmals Hand an die Grafik legen.
    Einen neuen konkreten Termin wird DAEDALIC im Verlauf der nächsten Wochen ver-künden.
  • Neuer Test zu DAEDALICs "Goodbye Deponia" auf AdventureCorner.de.
  • Die Rubrik "Heisse Eisen" wurde aktualisiert.
Montag, der 14. Oktober 2013
  • Verkaufsstart-Trailer zu "Goodbye Deponia" erschienen!
  • Die Rubrik "Heisse Eisen" wurde aktualisiert.
Freitag, der 11. Oktober 2013
  • "DSA - Demonicon" glänzt gülden!
    Nach gut 6 Jahren Entwicklungszeit, einem Verleger-Wechsel aufgrund der Insolvenz von The Games Company, Monaten ohne Lebenszeichen und der ein oder anderen Verschiebung, soll es am 25. Oktober nun tatsächlich soweit sein: Hersteller KA-LYPSO hat den Goldstatus des Action-Rollenspiels "Das Schwarze Auge - Demoni-con" für den PC verkündet.
    Die Entwicklungsarbeiten sind damit offiziell abgeschlossen und das Gold-Master auf dem Weg zur Vervielfältigung, um das Spiel pünktlich in die Händlerregale zu bringen.
    In knapp zwei Wochen soll der Titel dann als Standard-Version sowie Sammler-Edition im Einzelhandel verfügbar sein. Alternativ kann man "DSA - Demonicon" auch über Valves Steam bestellen, wo das Rollenspiel aktuell noch mit einem kleinen Rabatt angeboten wird. Auch Amazon.de bietet derzeit bei Vorbestellungen noch einen Nachlass von 5 Euro an - zumindest für die Standard-Ausgabe.
    Die Ladenversion wird anscheinend ebenfalls auf Steam setzen, obwohl KALYPSO in der Vergangenheit bei seinen Titeln auch gerne auf den hauseigenen 'Kalypso Launcher' gesetzt hat. Eine DRM-freie Version scheint es hingegen nicht zu geben, so fehlt "DSA - Demonicon" etwa (noch) im Angebot von GOG.com.
    Die Versionen für PlayStation 3 und Xbox 360 sollen hingegen erst 2014 folgen. Einen genaueren Termin gibt es hier noch nicht. Passend zur Goldmeldung haben KALYPSO und Entwickler NOUMENA STUDIOS auch gleich noch ein gutes Dutzend neue Screenshots veröffentlicht (siehe untere Meldung).
  • Neuer Test zu KINGArts´ "Der Rabe" auf Adventure-Treff.de.
  • Neuer Test zu DAEDALICs "Goodbye Deponia" auf Adventure-Treff.de.
  • Neue Bildschirmfotos zu NOUMENAs "DSA - Demonicon" auf GameStar.
Mittwoch, der 09. Oktober 2013
  • Video zeigt taktische Seeschlachten in "Rise of Venice"!
  • Weitere Anspiel-Videos zu "X - Rebirth" erschienen!

  • "X - Rebirth" bekommt Sammler-Edition!
    Am 15. November 2013 erscheint mit "X - Rebirth" der Serienneustart der Welt-raumserie vom Würselener Entwickler EGOSOFT.
    Zu diesem Termin wird es neben der normalen Laden-Version auch eine Sammler-Edi-tion im Handel geben. Die Inhalte dieser limitierten Edition hat der Verleger DEEP SILVER nun vorgestellt.
    Neben der Vollversion des Spiels gibt es zahlreiche Boni, darunter der Soundtrack, ein Spielkarten-Set, ein Artbook und eine Making-of-BluRay.
    Die Sammler-Edition von "X - Rebirth" kommt zum Preis von 64,99 Euro in die Läden.
Montag, der 07. Oktober 2013
  • Weltraum-WiSim "X - Rebirth" im Bewegtbild angespielt!
Freitag, der 04. Oktober 2013
  • Neuer Test zu DAEDALICs "Goodbye Deponia" auf PCGames.de.
Mittwoch, der 02. Oktober 2013
  • Missions-Erweiterung für "Emergency 2014" angekündigt!
    Der Verleger DEEP SILVER kündigte jetzt das Missions-Paket "Emergency 2014" für die 'Emergency'-Serie offiziell an.
    Darin enthalten ist unter anderem eine Minikampagne mit vier Missionen, bei denen der Spieler unter anderem mit den Folgen eines Meteoriteneinschlags zu kämpfen hat.
    Dabei fegt ein Einschlag auch den Schiefen Turm von Pisa weg. In drei Missionen muss der Spieler die Katastrophengebiete mit seinen Einsatzkräften wieder unter Kontrolle bringen. In dieser Situation hilft insbesondere die neue Einheit des Lösch-helikopters. Außerdem gibt es eine historische Mission, die im Jahr 1890 angesiedelt sein wird. "Emergency 2014" enthält sämtliche Missionen sowie Freispiel- und Mehr-spieler-Karten von "Emergency 2012 Deluxe" und "Emergency 2013".
    Die Veröffentlichung von "Emergency 2014" in der Laden-Version ist für den 15. November 2013. Besitzer der beiden direkten Vorgänger können das Missions-Paket dann auch auf diversen digitalen Distributionsplattformen zu einem noch nicht be-kannten Preis herunterladen.
  • Die Rubrik "Heisse Eisen" wurde aktualisiert.
  angetrieben von Qualitäts-Webspace bei PICON © 1999-2013 CoS-MiG / Heiko Doliff