Meldungen und Nachrichten aus der Entwicklerszene!






Nachrichten
Die Startseite
Die Nachrichten
Die Macher
Statistiken
Heisse Eisen
Der Bewertungs-Navigator
RUHM
Die ZIPs
Euro-SpieleHersteller
Die L.A.E.S.
Denglisch
Die Verweise
Der Autor
ePost [inaktiv] Gästebuch [inaktiv]
Zum Nachrichten-Archiv
Schneller auf den Punkt!
Mittwoch, der 29. April 2009
  • Drittes Video zu "Risen" erschienen"!
Montag, der 27. April 2009
  • Erscheinungstermin für "Anno 1404" bekanntgegeben!
    Ubisoft  hat sich nun auf einen Erscheinungstermin für "Anno 1404" festgelegt: Laut einem Eintrag auf der Internetseite des Herstellers wird das Spiel am 25. Juni 2009 in den Händlerregalen stehen.
    Da der Entwickler RELATED DESIGNS als pünktliches Team bekannt ist, werden wohl keine weiteren Verspätungen zu erwarten sein.
  • Die Rubrik "Heisse Eisen" wurde aktualisiert.
Freitag, der 24. April 2009
  • Zweites Atmo-Video zu "Risen" erschienen!
  • Neue Bildschirmfotos zu ACONYs "Parabellum" auf PCGames.de.
Mittwoch, der 22. April 2009
  • Schleich-Shooter "Velvet Assassin" glänzt gülden!
    Wie jetzt im Rahmen einer offiziellen Pressemeldung bekannt gegeben wurde, hat das Actionspiel "Velvet Assassin" der Hamburger REPLAY STUDIOS den Goldstatus erreicht.
    Demnach wurden nun sämtliche entwicklungstechnischen Arbeiten abgeschlossen und die Master-DVD ist bereits auf dem Weg ins Presswerk.
    Nach derzeitigen Planungen erscheint das Spiel am 30. April dieses Jahres.
  • Neue Bildschirmfotos zu REPLAY STUDIOS´ "Velvet Assassin" auf GameStar.de.
  • Die Rubrik "Heisse Eisen" wurde aktualisiert.
Montag, der 20. April 2009
  • FH Leipzig lädt zur "Langen Nacht der Computerspiele"!
    Am Samstag, den 25. April 2009, veranstaltet die Fachhochschule HTWK Leipzig zum dritten Mal die "Lange Nacht der Computerspiele". Die Veranstaltung ist für alle Interessierten geöffnet und kostet nix an Eintritt. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.
    An zahlreichen PCs hat man die Möglichkeit, alte und neue Spiele auszuprobieren, da-runter 'Guitar Hero', 'Sing Star' und 'WiiFit' sowie Projekte der Leipziger Studen-ten.
    Für Nostalgiker hält eine Museumsecke Exponate aus 30 Jahren Videospielgeschichte zur Ansicht bereit. Die Sammlung stammt von René Meyer, der sich damit einen Ein-trag im Guinness-Buch der Rekorde sicherte.
    Und hier das Veranstaltungsprogramm für Samstag, den 25. April 2009:
    16-18 Uhr:
    Eröffnungsveranstaltung mit Vortrag "Der Spiele-Banken-Crash" von René Meyer und einem Spielemusik-Konzert mit Konsolen-Chips von Thomas Janitzky.

    Ab 18 Uhr:
    Computer- und Videospiele bis tief in die Nacht an zahlreichen PCs, alten und neuen Konsolen, Retro-Ausstellung, Hardware-Basteleien, Vorführung von Filmen wie "Tron" und "Wargames", Spielen am großen 3D-Schirm und vielen Extras. Das Team der ComputerSpielSchule steht Spieleanfängern mit Rat und Tat zur Seite.

    Weitere Informationen findet man auf der offiziellen Netzseite der Veranstaltung.

Freitag, der 17. April 2009
  • ASCARON muß Insolvenz anmelden!
    Der Gütersloher Traditionsspielehersteller ASCARON ist zahlungsunfähig. Wie die Fir-ma jetzt mitteilte, hat ASCARON bereits am 14. April beim Amtsgericht Bielefeld die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt.
    Der Rechtsanwalt Dr. Frank M. Welsch aus Gütersloh wurde zum vorläufigen Insol-venzverwalter bestellt. Das letzte Spiel des Herstellers, das PC-Action-Rollenspiel "Sacred 2", konnte die Insolvenz leider auch nicht mehr abwenden.
    Immerhin konnte das Unternehmen bereits Ende 2008 100.000 verkaufte "Sacred 2"-Spiele in Deutschland vermelden. Insgesamt sollen weltweit 400.000 Exemplare des Spiels über den Ladentisch gegangen sein.
    Trotz der Insolvenz hat ASCARON sowohl eine Erweiterung für "Sacred 2" als auch ein "Sacred 3" angekündigt. Das ist wohl Hinweis zu deuten, daß sich ASCARON noch nicht selber aufgegeben hat. Denn eine Insolvenz muss nicht zwangsläufig das Ende der Firma ASCARON oder der Produkte und Marken bedeuten.
    Die Entwicklung der 'Playstation 3'- und 'Xbox 360'-Versionen von "Sacred 2" wurde laut ASCARON vor wenigen Tagen erfolgreich abgeschlossen. Sowohl Microsoft  als auch Sony  haben den Spielen ihren Segen erteilt. Damit dürfte der Veröffentlichung im Mai nichts mehr im Wege stehen.
    Auch der Betrieb der Securom-Authentifizierung soll laut Angaben des Herstellers weitergehen. Die Geschäftsleitung gibt derzeit Signale aus, daß es Interessenten für eine Übernahme von ASCARON gäbe. Die Verhandlungen laufen aber noch.
    ASCARON (vor dem Oktober 1996 hieß die Firma noch ASCON) arbeitet bereits seit 1991 als Spieleentwickler mit Sitz in Gütersloh. Die Firma gehört zu den erfolgreich-sten und ältesten Entwicklern von Computerspielen in Deutschland.
    Neben seinem Stammsitz in Gütersloh unterhält die Firma noch ein Studio in Aachen ('Studio II', verantwortlich für die "Sacred"-Reihe). Zu den größten Erfolgen von ASCARON gehören neben "Sacred" die "Anstoss"-Fußballmanagerreihe, "Darkstar One" sowie diverse Wirtschaftstitel wie "Der Patrizier".
    ASCARON musste schon öfters mit einer drohenden Pleite fertig werden, etwa im September 2001, als das Unternehmen schon einmal Insolvenz anmelden mußte. Anfang 2004 schien auch alles fast verloren. "Anstoss 4" erwies sich als Pleite voller Programmfehler. Doch das aus den Armalion-Überresten entstandene "Sacred" ver-half ASCARON damals wieder zu Ruhm und Ehren.
  • Neuer Test zu SILVER STYLEs "Simon the Sorcerer 5" auf Adventure-Treff.de.
Mittwoch, der 15. April 2009
  • Neue Bewegtbilder zu "Risen"!
  • Neue Bildschirmfotos zu DAEDALICs "The whispered World" auf PCGames.de.
Karfreitag, den 10. April 2009 bis Ostermontag, den 13. April 2009
!!! FROHE OSTERN !!!
Mittwoch, der 08. April 2009
  • Brandneues Video zu REAKKTORs "Black Prophecy"!
  • Neuer Test zu KING ARTs "The Book of unwritten Tales" auf PCGames.de.
Montag, der 06. April 2009
  • Neuer Test zu KING ARTs "The Book of unwritten Tales" auf Daddelnews.de.
Freitag, der 03. April 2009
  • Heute keine Meldungen!
Mittwoch, der 01. April 2009
  • "DSA - Drakensang" ist der große Sieger beim DCS '09!
    Der große Gewinner des kürzlich in München verliehenen Deutschen Computerspiele-preises ist "Das Schwarze Auge - Drakensang".
    Das Rollenspiel gewann in der Kategorie "Bestes Jugendspiel" und räumte sogar den Hauptpreis "Bestes Deutsche Spiel" ab. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 150.000 €uro dotiert.
    In der Kategorie "Bestes Internationales Spiel" gab es gleich zwei Gewinner. 'Little Big Planet' (Playstation 3) und 'Wii Fit' (Nintendo Wii) griffen die Preise ab. Die Aus-zeichnung wurde jedoch nicht wie angekündigt vom bayerischen Ministerpräsi-denten Horst Seehofer sondern von Siegfried Schneider (CSU), Staatsminister und Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, überreicht.
    "Fritz & Fertig" von Koch Media nahm die Auszeichnung "Bestes Kinderspiel" mit nach Hause, Reiner Calmund überreichte den Preis "Bestes Browsergame" für 'Ikariam'. "Crazy Machines" von rondomedia ging als "Bestes Mobiles Spiel" von der Bühne.
    Das "Beste Schülerkonzept" kam mit 'Monkeys World Wide Jungle' aus Oberhausen, das "Beste Studentenkonzept" wurde 'Snatch'Em'. Letzteres entwickelten Studen-ten der FHTW in Berlin. Den Preis "Bestes Serious Game" ging an 'Tech Force'.
    Die Überraschung des Abends: Der Preis in der Kategorie "Innovation" wurde nicht vergeben. Man habe gesehen, daß die in diesem Jahr eingereichten Spiele keine so herausragenden neuen Innovationen boten, als daß man sie mit einem Preis im Wert von 75.000 €uro hätte auszeichnen können.
    Der Deutsche Computerspielepreis wurde in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben. Die Preisverleihung fand in der BMW-Welt in München statt. Der Preis wurde von Kulturstaatsminister Bernd Neumann und den Verbänden BIU, GAME, BVDM und Bit-kom ausgeschrieben. Die Verleihung des Preises im Jahr 2010 soll in Berlin statt-finden.
  • Neue Bildschirmfotos zu SPELLBOUNDs "Arcania - A Gothic Tale" auf PCGames.de.
  angetrieben von Qualitäts-Webspace bei PICON © 1999-2008 CoS-MiG / Heiko Doliff