Meldungen und Nachrichten aus der Entwicklerszene!






Nachrichten
Die Startseite
Die Nachrichten
Die Macher
Statistiken
Heisse Eisen
Der Bewertungs-Navigator
RUHM
Die ZIPs
Euro-SpieleHersteller
Die L.A.E.S.
Denglisch
Die Verweise
Der Autor
ePost [inaktiv] Gästebuch [inaktiv]
Zum Nachrichten-Archiv
Schneller auf den Punkt!
Freitag, der 29. April 2005
  • Neue Infos zu EGOSOFTs "X³ - Wiedervereinigung"!
    Mit brandneuer Grafik-Routine, zahlreichen Neuerungen und einer noch grösseren Spielwelt scheint Teil 3 der Weltraum-Saga wirklich einen großen Schritt nach vorne zu machen. Wie groß der Schritt wirklich ist, das erläuterten die Entwickler jetzt ein wenig genauer.
    So wird "X³" über 200 neue Fabriken, Stationen und Raumschiffe enthalten, von denen der Spieler die meisten selbst kaufen und bauen kann. Außerdem enthält das (deutlich vergrößerte) Universum insgesamt über 10.000 interaktive Objekte.
    Beeindruckende Zahlen. Neueste Grafiktechnik erlaubt eine bildgewaltige Optik, die alle Genre-Vertreter inklusive 'Freelancer'  und den eigenen Vorgänger "X² - Die Be-drohung" weit hinter sich lassen wird.
  • DEEP SILVER bringt "Gothic 3", "SpellForce 2" und "Gilde 2"!
    Der österreichische Spieleverleger JoWooD  hat die Lizenz- und Vertriebsrechte zu den kommenden Top-Titeln "Gothic 3", "SpellForce 2" und "Die Gilde 2" an den hiesi-gen Verleger KOCH MEDIA übergeben.
    Die Spiele sollen nun, wie auch schon "Gothic 2" und Cold Zero, in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und Großbritannien sowohl unter der KOCH MEDIA-Marke DEEP SILVER als auch dem JoWooD-Label erscheinen.
    Eine direkte Auswirkung auf die drei Spiele und deren Veröffentlichungstermin sollte diese ausgeweitete Zusammenarbeit jedoch nicht haben. Vielmehr deutet dieser Schritt wohl eher darauf hin, daß sich JoWooD  stärker auf die Entwicklung von Spie-len konzentrieren will und anderen Verlegern den Vertrieb überlässt.
  • Deutscher eSport-Bund kommentiert Frontal21-Bericht!
    Der deutsche eSport-Bund äußerte sich heute zum, im Internet recht kontrovers diskutierten, Frontal21-Bericht über die Gewalt in Computerspielen. Hier der Original-text der Stellungnahme:

    "Der deutsche eSport-Bund (esb) wünscht sich im Namen seiner Mitglieder mehr Dialogbereitschaft der ZDF-Sendung 'Frontal21'

    Im Rahmen seiner Sendung am 26.04. strahlte das ZDF-Magazin Frontal21 einen Beitrag mit dem Titel "Gewalt ohne Grenzen – Brutale Computerspiele im Kinderzimmer" aus. Die Kernaussagen des Berichtes lassen sich wie folgt zusammenfassen: PC- und Videospiele machen aggressiv und die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) funktioniert nicht.

    Der Deutsche eSport-Bund (esb) begrüßt ausdrücklich die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit PC- und Videospielen. Jedoch sind PC- und Videospiele keine Gewaltdroge für Underdogs, wie das Frontal21 darstellt, sondern vielmehr ein weit verbreitetes Massenmedium. Die Kernaussagen des Frontal 21-Beitrages können deshalb nicht unkommentiert gelassen werden, da sie in wesentlichen Bereichen nicht der Realität entsprechen. Der esb wünscht sich, dass die Redaktion der Sendung „Frontal 21“ einen konstruktiven und sachlichen Dialog über das Thema sucht.

    In der Anmoderation des Beitrages wird auf die "gespaltene" wissenschaftliche Sicht „über die Folgen“ hingewiesen. Im Film kommen dann aber nur die Experten zu Wort, die einen eindeutigen Zusammenhang zwischen Spielen und realer Gewalt sehen. So heißt es im Beitrag: „Dass Gewaltspiele harmlos seien, dass wollen viele glauben machen. Doch Wissenschaftler haben das nun widerlegt. Ihre Studien zeigen, die Spiele machen gewaltbereit und aggressiv.“ Zur Untermauerung dieser These kommen zwei Professoren zu Wort. Frontal21 verweist jedoch nicht darauf, dass andere Untersuchungen zu anderen Ergebnissen kommen, wie beispielsweise Dr. Manuel Ladas in seiner 2002 veröffentlichen Dissertation „Brutale Spiele(r)? – Wirkung und Nutzung von Gewalt in Computerspielen“

    Alleine der Verweis zeigt, dass eine allgemein gültige Aussage über die Wirkung von Gewalt in Computerspielen nicht existiert.

    An anderer Stelle im Beitrag von Frontal21 heißt es: „Die meisten Brutalspiele sind nicht indiziert und dürfen frei verkauft werden“. Hierdurch wird der Eindruck erweckt, dass solche Spiele für Jedermann, also auch für Kinder und Jugendliche, frei erhältlich sind. Nicht berichtet wurde, dass alle Computer- und Videospiele mit einer Altersfreigabe der USK gekennzeichnet sein müssen und dementsprechend nur an die vorgesehene Altersgruppe verkauft werden dürfen. Vielmehr erweckt der Beitrag den Eindruck als sei die Mehrzahl der PC- und Videospiele jugendgefährdenden Inhalts. Frontal21 sagt nicht, dass von allen im vergangenen Jahr von der USK geprüften Spielen nur rund vier Prozent die Einstufung "ab 18 Jahre" und damit keine Jugendfreigabe erhielten. Auch wird nicht erwähnt, dass ein erheblicher Teil der in Deutschland verkauften Spiele Sport- oder Strategiespiele ohne jegliche Gewaltdarstellung sind. Der Deutsche eSport-Bund distanziert sich nachdrücklich von Spielen, die gewaltverherrlichende oder menschenrechtsverletzende Inhalte wiedergeben.

    Täglich messen sich Computerspieler in Ligen und Turnieren und tragen sogar Deutsche Meisterschaften aus, und zwar nicht nur in Ego-Shootern, sondern vor allem in Sport- und Strategiespielen. Der sportliche Charakter von PC- und Videospielen, oder besser gesagt e-Sport, wurde im Film nicht einmal am Rande erwähnt. Der Bericht von Frontal21 diffamiert einen großen Teil der Computerspieler und hilft nicht, die Allgemeinheit objektiv zu informieren.

    Wichtig ist dem esb, dass eine objektive Berichterstattung und Aufklärung stattfindet und keine Feindbilder geschaffen werden. Die Games-Branche unternimmt selbst sehr viel für die Aufklärung im Umgang mit PC- und Videospielen, aber im Kinderzimmer hat auch sie wenig Einfluss – dieses obliegt den Eltern. Daher zählt die Förderung von Medienkompetenz zu den wichtigsten Aufgaben der Gesellschaft. Es ist gerade die Aufgabe eines öffentlich rechtlichen TV-Senders, Eltern zu informieren und zu animieren, genau zu beobachten, womit sich ihre Kinder beschäftigen. Das schließt alle Medien ein und darf sich nicht nur auf PC- und Videospiele erstrecken. Kinder kommen heutzutage unweigerlich mit Massenmedien und damit auch mit PC- und Videospielen in Berührung. Eltern kennen die Spiele und Filme meist nicht und scheinen damit überfordert zu sein. Als Folge werden Kinder allzu oft mit ihrem Medienkonsum allein gelassen.

    Die Art der Berichterstattung von Frontal21 hilft niemandem, am allerwenigsten den Jugendlichen, für die wir alle eine Verantwortung haben. Der Deutsche eSport-Bund fordert deshalb von Frontal21 eine zeitgemäße und objektive Berichterstattung.“

  • Interview mit Rainer Fromm zu "Gewalt ohne Grenzen" auf Krawall.de.
Mittwoch, der 27. April 2005
  • SUNFLOWERS investiert 15 Mios in "Anno 3" & "ParaWorld"!
    Der deutsche Entwickler SUNFLOWERS konnte jetzt einen neuen Vertriebspartner mit ins Boot holen!
    Die beiden Strategiespiele "Anno 3" und "ParaWorld" werden europaweit von KOCH MEDIA (Trackmania Sunrise, "Singles", "X²") vertrieben. "Anno 1602" und "Anno 1503" veröffentlichte SUNFLOWERS gemeinsam mit Infogrames  bzw. Electronic Arts.
    Mit beiden Spielen sind hohe Erwartungen verknüpft. SUNFLOWERS hat einen Ent-wicklungsetat von insgesamt 15 Millionen Euro ausgelobt und will sich an "großen, internationalen PC-Produktionen" (O-Ton der Pressemeldung) orientieren.
  • Neue Bildschirmfotos zu EGOSOFTs "X³ - Wiedervereinigung" auf PCGames.de.
Montag, der 25. April 2005
  • Heute keine Meldungen!
  • Die Rubrik "Navigator" wurde erweitert.
Freitag, der 22. April 2005
  • Neuer Test zu ASCARONs "Sacred - Underworld" auf Krawall.de.
  • Neue Bildschirmfotos zu SYNETICs "World Racing 2" auf PCGames.de.
Mittwoch, der 20. April 2005
  • Interview mit Kai Rosenkranz von PIRANHA BYTES zu "Gothic 3" auf Daddelnews.de.
  • Die Rubrik "Heisse Eisen" wurde aktualisiert.
Montag, der 18. April 2005
  • Neuer Test zu BLUE BYTEs "Die Siedler - Nebelreich" auf Daddelnews.de.
Freitag, der 15. April 2005
  • "Gothic 3" & "SpellForce 2" werden auf der E3 gezeigt!
    Auf der E3 im Mai dieses Jahres zeigt Verleger JoWooD  erstmals die Rollenspielsen-sation "Gothic 3", die seine Vorgänger in puncto 'spielerische Freiheit'  deutlich über-treffen soll. Außerdem zu bestaunen:
    - "SpellForce 2"
    - Stargate SG-1
    - Panzer Elite Action
    - Yetisports Arctic Adventures
    - "Legend of Kay"
    - "Aquanox - The Angels Tears" (nur für PS2)

    "Die Gilde 2", 'Ski Racing 2006'  und 'Hotel Gigant 2'  zeigt der Verleger ausschließlich hinter verschlossenen Türen.
  • Neuer Test zu ASCARONs "Sacred Underworld" auf GameStar.de.
  • Neuer Test zu ASCARONs "Sacred Underworld" auf GameCaptain.de.
  • Neuer Test zu BLUE BYTEs "Die Siedler - Nebelreich" auf GameCaptain.de.
Mittwoch, der 13. April 2005
  • Regierung behindert laut 10TACLE deutsche Entwickler!
    Keine Steuervorteile mehr für Medienfonds! So lauten die aktuellen Pläne der Bun-desregierung.
    Verleger 10TACLE STUDIOS (GTR, "Neocron: Beyond Dome of York") sieht darin eine Gefahr für deutsche Entwickler von Computer- und Videospielen. Vorstandschef Michele Pes: "Wir haben es uns dabei zum Ziel gesetzt, deutsche Entwicklungsstu-dios zu fördern, und haben zahlreiche interessante Projekte aus Deutschland für Fonds gescoutet. Sollte die Finanzierung über Gamesfonds künftig nicht mehr möglich sein, wird das nicht nur die Expansion unseres Unternehmens deutlich einschränken, sondern auch der deutschen Entwicklerlandschaft eine wertvolle Quelle zur Finan-zierung ihrer Projekte entziehen."
    Allein 10TACLE, das gemeinsam mit der Investorengruppe AAA Capital Atlantic einen Gamesfond gegründet hat, müsse im Fall nicht mehr vorhandener Steuervorteile auf 100 bis 150 geplante Stellen verzichten.
  • Teut Weidemann kehrt JoWooD  den Rücken!
    Es ist schon etwas her, als der österreichische Verleger JoWooD  die Schließung des Entwicklungsstudios WINGS SIMULATIONS ("Panzer Elite", "Söldner") bekanntgab.
    Die ehemaligen Mitarbeiter wurden mittlerweile erfolgreich andere Firmen vermittelt. Der Geschäftsführer von WINGS, Teut Weidemann, legte jetzt auch seinen Posten als 'Game Design Director'  bei JoWooD  nieder und widmet sich nun neuen Aufgaben.
    Bisher ist jedoch nicht bekannt, wohin es ihn verschlagen hat. CoS-MiG.de wünscht viel Erfolg auf allen Wegen!
Montag, der 11. April 2005
  • Interview mit Jan Klose von DECK 13 zu "Ankh" auf GamesWelt.com.
Freitag, der 08. April 2005
  • Offizielle Netzseite zu "Singles 2" eröffnet!
    Auf der neuen Netzseite zu "Singles 2 - Wilde Zeiten" unter Singles2.com erläutert Verleger DEEP SILVER die wichtigsten Eigenschaften des Spiels.
    Außerdem lernt man die beiden Charaktere Kim und Simon etwas näher kennen. "Singles 2" erscheint am 27. Mai 2005.
  • CDV schließt Geschäftsjahr mit gutem Plus ab!
    Gute Nachrichten aus der Spielebranche! Der Karlsruher Spiele-Verleger CDV hat das letzte Gesschäftsjahr deutlich im Plus abgeschlossen.
    Nach eigenen Angaben erwirtschaftete der CDV-Konzern einen Umsatz in Höhe von 16,9 Millionen € (+ 9%) sowie einen Gewinn vor Zinsenaufwand und Steuern von rund 2,2 Mio. €. Im Vorjahr verbuchte das Unternehmen noch einen Verlust von rund 10 Millionen €.
  • Neuer Bundesverband der Spiele-Industrie gegründet!
    Was sich nach der Auflösung des Verbandes der Unterhaltungssoftware Deutsch-land (VUD) im vergangenen Jahr bereits angedeutet hat, wurde nun in die Tat umge-setzt. Die in Deutschland beheimateten Spiele-Verleger haben sich zu einem neuen Verband zusammengeschlossen.
    Der am vorgestrigen Mittwoch in Frankfurt gegründete Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) besteht bisher aus den Firmen Atari, Eidos, Electronic Arts, KOCH MEDIA, Konami, Microsoft, Nintendo, Sony, Take2, THQ und Ubisoft  und sieht sich als neue Interessenvertretung der Spieleindustrie in Deutschland.
    Der VUD hatte vorher auch unabhängige Entwickler als Mitglieder. Der Vorstand des BIU besteht aus Stephan Brechtmann (Microsoft), Jens Uwe Intat (Electronic Arts) und Odile Limpach (Ubisoft).
    "Die Interessen der Industrie sollen durch den Verband gegenüber der Öffentlich-keit, politischen Institutionen und anderen Wirtschaftsverbänden wahrgenommen werden. Mit der Entwicklerszene in Deutschland möchten wir konstruktiv zusammen-arbeiten", kündigt BIU-Vorstandssprecher Intat an.
    In wieweit der BIU erfolgreicher als der VUD bei der Bekämpfung der Software-Pira-terie, der immer noch geringen Wahrnehmung von Computer-Spielen in der breiten Öffentlichkeit und der Etablierung einer starken, deutschen Entwicklerszene ist, bleibt abzuwarten.
    Interessant dürfte auch werden, wie die beiden noch jungen Entwicklerverbände NORTHSTAR DEVELOPERS und G.A.M.E. mit dem BIU zusammenarbeiten werden.
  • Neues Video zu "World Racing 2" erschienen!
    Entwickler SYNETIC präsentiert ein neues, knapp vier Minuten langes Video zum Action-Rennspiel "World Racing 2".
    Zu sehen sind Sequenzen direkt aus dem Spiel. Der Schwerpunkt liegt auf der Dar-stellung des detailierten Schadensystems, an dem die Programmierer in den ver-gangenen Monaten Feinabstimmungen vorgenommen haben. Die 55 MB große Datei findet man unter dieser Verknüpfung.
  • Neuer Test zu WINGS SIMULATIONS´ "Söldner - Marine Corps" auf Krawall.de.
  • Neue Vorschau zu SEKs "ParaWorld" auf 4Players.de.
  • Neue Vorschau zu SEKs "ParaWorld" auf GamesWelt.de.
  • Die Rubrik "Heisse Eisen" wurde aktualisiert.
Mittwoch, der 06. April 2005
  • Gewinnen mit den Siedlern!
    Kartenbauer aufgemerkt! Der Verleger Ubisoft  und der Entwickler BLUE BYTE star-ten jetzt einen offiziellen Karten-Wettbewerb, bei dem die drei einfallsreichsten und besten Einzelspieler-Karten für "Die Siedler - Nebelreich" gesucht werden.
    Der Einsendeschluss ist der 20. April 2005 und diese Preise winken den Gewinnern:

    1. Siemens MC60 Handy + Siedler DEdK T-Shirt + Siedler DEdK Nebelreich Poster
    2. Siedler Nebelreich Krug + Siedler DEdK T-Shirt + Siedler DEdK Nebelreich Poster
    3. Siedler DEdK T-Shirt + Siedler DEdK Nebelreich Lösungsbuch

    Die Karten schicken Sie bitte an folgende Adresse: Siedler@ubisoft.de

  • "Gothic 3" erscheint erst 2006; Vorstellung auf der E3!
    Der dritte Teil der beliebten Rollenspiel-Reihe in 3D wird auf der diesjährigen E3 An-fang Mai in Los Angeles offiziell vorgestellt.
    Dies geht jetzt aus einem Beitrag des Fangemeinde-Managers Vossi  im offiziellen JoWooD-Forum hervor. In welcher Form Verleger JoWooD  "Gothic 3" auf der E3-Messe präsentieren will, ist noch offen. Man geht jedoch davon aus, daß sowohl JoWooD  als auch Entwickler PIRANHA BYTES die internationale Bühne nutzen wer-den, um "Gothic 3" diesmal von Anfang an weltweit bekannt zu machen.
    Bisher gibt es zum neuen Spiel keine richtig konkreten Information und auch kein Bildmaterial aus dem Spiel direkt.
    Laut dem Forum-Beitrag von Vossi  wird "Gothic 2" und die Erweiterung "Die Nacht des Raben" in wenigen Wochen in der englischen Version erscheinen. Erst vor kur-zem hatte JoWooD  das Spiel auch in Polen und Russland veröffentlicht.
    Wie jetzt aus der offiziellen Veröffentlichungs-Liste von JoWooD  hervorgeht, soll "Gothic 3" erst im Januar 2006 erscheinen. Bislang hatte der Verleger als Termin das 4. Quartal 2005 genannt.
  • Neue Vorschau zu SEKs "ParaWorld" auf JustGamers.de.
  • Die Rubrik "Heisse Eisen" wurde aktualisiert.
Montag, der 04. April 2005
  • CDV bringt zwei neue Strategie-Titel heraus!
    Die Verleger CDV und Black Bean kündigten heute gleich zwei neue Strategie-Titel an.
    'Stalingrad'  versetzt einen mitten in den 2. Weltkrieg und führt insgesamt durch 36 Missionen, die mit historisch korrekten Ereignissen locken. Eine abgewandelte Ver-sion der 'Blitzkrieg'-Grafikroutine sorgt für die Präsentation.
    Beim zweiten Spiel handelt es sich um 'The Day After'. In einer Mischung aus Run-den- und Echtzeitstrategie plant man zunächst die Angriffe und führen diese dann auf dem Schlachtfeld aus. Für die Entwicklung zeichnet sich das russische Studio G5 Software verantwortlich. Beide Spiele erscheinen im Mai diesen Jahres.
  • Neuester Flicken für "Söldner" jetzt fertig!
    Vor wenigen Tagen kündigten die Entwickler des Taktikshooters "Söldner - Secret Wars" einen neuen Flicken an.
    Mittlerweile steht dieser zum Herunterladen bereit und bringt das Spiel auf Version 33628. Einige Programmabsturzursachen flogen endlich raus und auch an der allge-meinen Balance haben die Jungs von WINGS SIMULATIONS nochmals kräftig ge-schraubt.
  • Neue Vorschau zu SEKs "ParaWorld" auf Krawall.de.
  • Neuer Test zu WINGS SIMULATIONS´ "Söldner - Marine Corps" auf GameCaptain.de.
  • Neuer Test zu 4HEAD STUDIOS´ "Back to Gaya" auf GameCaptain.de.
Freitag, der 01. April 2005
  • Demo für "ParaWorld" kommt!
    Die Veröffentlichung des Echtzeit-Strategiespiels "ParaWorld" aus dem Berliner Hau-se SEK ist nach wie vor für das 4. Quartal diesen Jahres geplant.
    Doch man bekommt schon vorher eine Gelegenheit, den Titel ausführlich anzutesten. Wie Thomas Langhanki, seines Zeichens Gründer und künstlerischer Leiter von SEK, gegenüber GameStar.de erklärte, ist eine spielbare Demo fest eingeplant.
    Diese soll noch vor der eigentlichen Veröffentlichung erscheinen, doch zum Inhalt konnte Langhanki leider noch keine Angaben machen.
  • Neuer Flicken für "Söldner" kurz vor der Fertigstellung!
    Freunde des Taktik-Shooters "Söldner - Secret Wars" dürfen sich auch weiterhin über Unterstützung von offizieller Seite freuen.
    Auf ihrer Netzseite kündigten die Entwickler jetzt an, daß sich ein neuer Flicken be-reits in der Qualitätsprüfung befindet. Mit einer Veröffentlichung ist also in Kürze zu rechnen.
    Das Programm schraubt sowohl ein wenig am Mehrspieler-Modus als auch an der allgemeinen Balance. Des Weiteren müssen einige verbliebende Programmabsturzur-sachen dran glauben.
    Eine genaue Liste findet man in der Nachrichten-Sektion der Internetseite.
  angetrieben von Qualitäts-Webspace bei PICON © 2000 CoS-MiG / Heiko Doliff